Fotoshoot Skatepark

Fotografie interessiert mich schon lange. Karl Lagerfeld hat damals mit der Fotografie angefangen und ich habe es irgendwie mitbekommen. Mein Vater hat Kinder- und Urlaubsfotos gemacht. Hab eine Digicam seit der ersten Generation und doch nur wenig über das Handwerk gelernt. Heute wollte ich eigentlich nach Köln zur Veranstaltung von Ben Hammer die Road to Photokina heisst. Eine Strecke durch Köln mit mehren Fotografen oder so wie mir fotointeressiert und lernwillig. Beste Wetter dafür. Doch ich habe mal wieder „Hier“ gerufen. Antibotika hat nur bedingt geholfen und ich bin am jammern….

Da freue ich mich umso mehr Bilder von mir zu sehen, wie ich mich sonst nicht sehe.

Seit circa 1 Jahr suche ich nach Fotografen auf TFP Basis, um mich vor der Kamera ein bisschen zu probieren. Am Anfang etwas intensiver doch die Anfragen die mit reinkamen entsprachen nicht meinem Stil und die Erwartungen schrumpften. Dann hatte ich im November ein Shoot und wusste das willst du weiter versuchen. Immer wieder habe ich mich auf Auschreibungen oder direkt bei Fotografen beworben und nie auserwählt worden.

Umso dankbarer bin ich das mich Jenny Bartsch aus 76 Mädchen ausgesucht hat. Sie ist so herzlich und hat ein wunderbares Auge, um im richtigen Augenblick abzulichten. Obwohl ich schon absagen wollte, da es mir da schon nicht so gut ging und ich während dem Shooting immer wieder ein unwohles Gefühl hatte. Doch das kam doch nicht in Frage.

Ich habe mich neu in mich verliebt. Ich sehe in jedem Bild etwas andere. Obwohl Jenny und Lisa mich nicht kannten haben sie genau meinen Geschmack getroffen von Stil und Kleidung. Die liebe Lisa hat mich gestylt und frisiert.

In Siegburg gibt es unter einer Brücke einen Skatepark den Jenny sich ausgesucht hat und ich bin und war mehr als glücklich in dieser Location. Die Bilder  und das Styling sind einfach super geworden. Jenny hat Bilder auf Ihrem  Blog oder nun hier:

Nadine_dreiKopie-privatNadine_einsKopie-privatNadine_fünfKopie-privatNadine_sechsKopie-privatNadine_siebenKopie-privatNadine_vierKopie-privatNadine_zweiKopie-privat

 

 

Advertisements

Marokko

Leider war ich nicht da, meine Eltern haben dort Urlaub gemacht. Die Zeit das sie mich mitnehmen ist vobei. 😉 Irgendwann komm ich vielleicht auch mal dort hin. Einen Wunsch habe ich geäußert und meinte zu meiner Mutter eine Statementkette wäre nicht schlecht. Natürlich wusste sie nicht was das ist. Ein Kette die man auch sieht!

Die habe ich auch bekommen! 2 Stück sogar und wieder was dazu gelernt. Das Atlasgebirge ist in Marokko. Meine Geographiekenntnisse sind eine Schande…ich vergesse sogar die Wege hier in der Heimat. Die Ketten sind aus Steinen vom Atlasgebirge. Meine Mutter hat ein wunderschönes Bild davon gemacht. Es sieht an Stellen aus, als hätte jemand verschiedene Farbeimer oben hingestellt und umgeschmissen. Grau, Rot und gelb…vielleicht bekomm ich das Bild noch. Wahnsinn die Natur.

An die andere Sache hatte ich gar nicht mehr gedacht. Irgendwann in dem Magazin Happinez einen Bericht drüber gelesen: Arganöl. Das ist auch so ein Wunder der Natur. Der Arganbaum wächst nur im südwestlichen Marokko und wächst schon seit 80 Millionen Jahren. Früher war es schwere Arbeit das Öl aus den Früchten zu gewinnen, aber jetzt steht da sogar eine Maschine von Bosch um den Menschen die Arbeit zu erleichtern. Meine Eltern waren dort und haben mir eine Kosmetikfläschen von dem Öl mit gebracht.

Es ist wirklich richtig gut! Ich habe schwierige Haut und nach 2-3 Tagen Anwendung habe ich schon einen Unterschied gesehen! Man brauch nicht viel, es zieht schnell ein, riecht nur naja…es könnte Ziege sein! Meine Mutter meinte die Tiere würden in den Bäumen rumkraxeln und die Blätter und Früchte essen. Es wird als Anti-Age Mittel gepriesen. Bei Akne, Neurodermitis, Schuppenflechte…. Ich bin begeistert! Die Flasche ist zwar noch voll, aber ich habe mal gesucht wo man es kaufen kann und das hier sieht doch seriös aus: http://www.argandor.de/arganoel-kosmetik.html. Hier ist es noch mit Aprikosenöl und daher nicht ganz so teuer: http://www.einkaufen.rs-vital.de/ArganOel-Kosmetik-Aprikosenkernoel-Gesichtspflege-Argansan-Retinol-kaufen-bestellen.htm.

Das waren die schönsten Souvenirs. Dazu ein kleines Lederarmband mit der Hand der Fatima. Damit mir böse Geister oder der böe Blick wegbleiben, bisher hat das nicht funktioniert. Dann gab es noch so kleine Duftsteine für den Körper, die könnten auch im Lush liegen. Alles wunderschöne Dinge die mir meine lieben Eltern da mitgebracht haben.

IMG_1155

Immer was auf den Lippen

Ich gehöre zu denjenigen die nicht ohne können…Lippenstift, Lippgloss, Fettstift….immer irgendwas auf den Lippen. Auch weil ich teilweise trockene Lippen habe. Es fehlt dann irgendwas.

In jeder Tasche findet sich etwas, am liebsten in natürlichen Farben und ein wenig Glitzer. Passt immer. Schon 2011 hatte ich in einem DM Kalender von L’Oréal den Glam Shine 6h 505. Ja, ich mag immer noch Adventskalender…am liebsten einen mit Pröbchen…den Lipgloss habe ich lange benutzt, es ist auch immer noch ein Rest drin.

Er fühlt sich ein wenig klebrig, doch nicht betoniert an. Nach dem Essen hängt noch ein wenig an der Serviette. Effektiv! Nun geht er zu neige und gestern war ich im DM, um Katzenfutter zu kaufen und dachte mir….so viel Geld (ca. 11 Euro) lohnt sich schon, wenn er so lange hält…auch auf den Lippen. Also blieb es mal wieder nicht bei dem was auf dem Zettel stand. Da ich den alten nicht dabei hatte wurde es diesmal die Nr. 500 Absolutely red, er glitzert weniger und ist roter. Das Design haben sie auch geändert, eigentlich nur die 6.

IMG_1158Es ist nur ein Lipgloss und wer erwartet Knallerrote Lippen davon zu bekommen, sollte roten Lippenstift kaufen. Die 6h Stunden sind auch nicht ganz realistisch. Hält aber länger wie alle anderen die ich habe. Durch den Adventskalender konnte ich ihn testen und er hat mich überzeugt um ein bisschen Farbe und Feuchtigkeit auf den Lippen zu haben.